knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Sauna-Knigge

Sauna-Knigge
 
 
  Sauna-Knigge  
 
Körperhygiene

Bereits am Tag vor Ihrem Besuch sollten Sie sich auf den Sauna-Gang vorbereiten. Entsprechend ist der Genuss von Knoblauch, Zwiebeln oder Alkohol nicht anzuraten. Und bedenken Sie: Auch Parfums haben in der Sauna nichts verloren! Bevor Sie die Sauna betreten oder sich im Tauchbecken abkühlen, duschen Sie sich zunächst ab.

 
 
Eintritt

Bevor Sie die Sauna betreten, lassen Sie bitte Ihre Schuhe ausserhalb stehen. Niemand fällt nachher gerne über Ihre Schuhe, die in der Sauna stehen, oder müht sich unter den leidvollen Blicken der Mitschwitzer ab, nicht auf Ihre Schlappen zu treten.
Wenn Sie die Sauna betreten, grüßen Sie alle Anwesenden. So schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre. Bevor Sie sich neben eine Ihnen unbekannte Person setzen, sollten Sie unbedingt erfragen, ob der Platz noch frei ist. Denn auf Grund des begrenzten Raumangebotes dringen Sie automatisch in den Intimkreis Ihres Sitznachbarn ein.



FlipFlops und Co.
bleiben draussen!
 
 
Konversation

Leise Gespräche sind hier erlaubt, außer Sie befinden sich in einer Ruhe- oder Meditations-Sauna. Lautes Sprechen ist generell in der Sauna fehl am Platz – schließlich sind Sie hier zum Entspannen.

 
 
Unerwünschte Begegnungen

Sie entdecken beim Betreten der Sauna Ihren Chef und würden am liebsten auf der Stelle umkehren? Diese Reaktion wäre allerdings nicht besonders stilvoll. Ebenso, wenn Sie ihn stattdessen ignorieren. Wechseln Sie vielmehr ein paar nette, unverfängliche Worte miteinander, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Bedecken Sie dabei diskret Ihre Scham mit dem Saunatuch und richten Sie es so ein, dass sie beide eine Position mit derselben Blickrichtung einnehmen. So kommen Sie nicht in die Verlegenheit, dass sich Ihre Blicke allzu oft kreuzen. Und begehen Sie ja nicht einen möglichen weiteren Fauxpas, in dem Sie Ihre Sauna-Begegnung im Kollegenkreis zum Tagesthema machen!
 
 
Fahrstuhl-Knigge >
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2017 knigge.de