knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Business Knigge - Japan

Business Knigge - Japan
 
 
  Business Knigge - Japan  
  Immer wieder hören wir, wie kompliziert die japanische Kultur doch ist. Generell gilt, wer etwas Feingefühl für Manieren aus der westlichen Kultur mitbringt, wird sich nicht allzu schlecht schlagen. Für einige Eigenheiten wie das Nasehochziehen, Schlurfen und Schlürfen haben wir Ihnen hier eine kleine Liste der Do’s und Don’ts zusammengetragen.

 
 
Geschenke

Do:

Verpackung wichtiger als Inhalt

Weißes Papier, farbige Schleife

Bonbons, Alkohol, original verpackte CD’s, Bierkrüge, Kuckucksuhren

Immer mit 2 Händen überreichen

Grußkarten zum Neujahrsfest


Don't:

große Geschenke, lieber kleinere, aber öfters

sofort öffnen

Sets mit 4 (4 Kerzen, 4 Gewürze etc.)

Schnittblumen in Weiß oder Gelb


Geschenke -
die Verpackung zählt
 
 
Begrüßung – Anrede und Visitenkarten

Do:

Titel des Gesprächpartners verwenden. Zuzüglich „San“ an das Ende des Namens hängen

immer häufiger auch Handschlag oder Kombination aus Verbeugung und Handschlag

Verbeugung: jede Verbeugung muß erwidert werden mit geradem Rücken an der Taille abknicken. Rang ist entscheidend für die Tiefe der Verbeugung, wer in der Hierarchie weiter unten steht, verbeugt sich tiefer und länger, generell ist 45° angebracht

Austausch von Visitenkarten, immer mit beiden Händen, Druck nach oben, so dass der Gegenüber sie sofort lesen kann

Hochwertige Visitenkarten

Visitenkarten auch auf Japanisch (zuerst Familienname, dann Vorname)

Außer dem Namen auch den Arbeitgeber/Firma nennen

Visitenkarten vor sich auf den Tisch legen

Auf Kinn oder Hals des Gegenüber schauen


Don't:

beim angebotenen Handschlag fest zudrücken und schütteln

von sich aus den Handschlag anbieten

in den Arm nehmen, Körperkontakt

Visitenkarte sofort wegstecken

Visitenkarten niemals beschreiben

Visitenkarten von schlechter Qualität

Direkter Blickkontakt




Visitenkarten -
hinterlassen ein bleibendes Bild
 
 
Tägliche Umgang

Do:

Schuhe ausziehen in Wohnungen, Tempeln, Spitzen zeigen nach aussen

Lächeln

Nase hochziehen

Besonderen Wert auf Äußeres legen

Wenig Make-up

Gedeckte Farben im Business

Weiße Kleidung für Beerdigungen, Trauerfall

Rot zur Hochzeit

Mit den Füßen schlurfen

Der Mann hat Vortritt, nicht die Frau

Komplimente machen, für sich aber abweisen


Don't:

auf jemanden mit dem Finger zeigen, die ganze Hand nehmen mit der Innenseite nach oben

Kritik an Japan, Korea, 2. Weltkrieg als Gesprächsstoff

Wildes Gestikulieren, Gefühlsausbrüche uns Schimpfen

Schuhsolen zeigen

Sich in der Öffentlichkeit schnäuzen

als Frau tiefes Dekollete und Parfüm tragen

beim Gehen, auf der Straße essen




die Nase läuft -
hochziehen!
 
 
Geschäftsessen

Do:

Trinksprüche werden erwidert

Rechnung übernimmt Gastgeber

Hände mit angebotenen Tüchern reinigen

Alles probieren und loben

Suppen essen: Tasse mit links halten, mit rechts Nudeln o.Ä. löffeln

Schlürfen der Nudeln ist erlaubt!

Getränke immer dem Nachbarn einschenken, nie sich selbst

Glas wird beim Einschenken mit 2 Händen gehalten


Don't:

Stäbchen zum Essen verlangen, wenn man nicht damit umgehen kann

Stäbchen nie in das Essen stecken

Warme vor Kalten Gerichten verzehren

Sich selbst vom Sake (Reiswein) nachschenken




Nudelsuppen -
Schlürfen der Nudeln ist erwünscht
 
 
Verhandlungen und Gespräche

Do:

immer pünktlich sein!

„ja“ gilt nicht als verpflichtende Zusage sondern als „ich habe verstanden“

Verpflichtungen, nach Art „eine Hand wäscht die andere“, gelten in Japan privat sowie im Business

Geduld mitbringen. Langsam eine persönliche Beziehung aufbauen

Kontakte, die Empfehlungen bzw. Empfehlungsschreiben vermitteln können, öffnen Türen

Ein großes Team zusammenstellen um den Japanern (die immer in der Gruppe entscheiden) ebenbürtig zu sein

Schon beim Ersten Kontakt nicht alleine auftreten

Umschreiben anstatt direkt auf einen Punkt eingehen


Don't:

zu spät kommen

Während Gesprächen den Gesprächspartnern ins Wort fallen

sofort mit Anwälten erscheinen

Verträge voreilig aushandeln, Details kommen erst zuletzt

Beim Gähnen oder Lachen die Zähne zeigen

Zu Punkten in Verhandlungen direkt „Nein“ sagen

Dem Gesprächspartner den Rücken zuwenden


Gefälligkeiten -
eine Hand wäscht die andere
 
 
< Business Knigge - China Business Knigge - Brasilien >
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2017 knigge.de