knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Tischsitten

Tischsitten
 
 
  Tischsitten  
 
weinflasche
Allen Kulturen ist eigen, in dem gemeinsamen Verzehr einer Mahlzeit nicht nur die Notwendigkeit der Nahrungsaufnahme zu sehen, sondern dem eine darüber hinausgehende metaphysische Bedeutung beizumessen.
Nicht umsonst werden auch religiöse Opferfeiern mit dem gemeinsamen Verzehr von Nahrung begangen.

Diesem Hintergrund verdanken die Tischsitten ihre Bedeutung. Dagegen spricht nicht, dass in anderen Kulturkreisen andere Bräuche herrschen. Entscheidend ist vielmehr, dass sich alle Beteiligten bei einem Tun, welches sowohl Lebenserhaltung als auch Genuss bedeutet, an ein gemeinsames Regelwerk halten, damit dieser Zweck erreicht wird.

 
 
Der Tisch

Der Tisch war ursprünglich eine auf Böcke gelegte Holzplatte; ein Brauch aus jener Zeit, als die Könige das Land noch nicht von einer Residenz aus regierten, sondern mit ihrem Hofstaat in ihren Territorien umherreisten.
Nach Gebrauch konnte ein solcher Tisch zerlegt und weiter transportiert werden. Die Redewendung „die Tafel aufheben“ gibt dies noch heute wieder.
Redewendung:
"Die Tafel aufheben"
 
 
Die Tischordnung >
 
   
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2016 knigge.de