knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Sekt

Sekt
 
 
  Sekt  
  Sekt bezeichnet im deutschsprachigen Raum einen Qualitäts-Schaumwein mit mindestens 10 Prozent Alkoholgehalt.

 
 
Je nachdem, wie süß der Sekt ist unterscheidet man ihn in verschiedene Geschmacksrichtungen wie: Mild (doux), halbtrocken (demi-sec) oder in herb (brut).
Angeboten wird Sekt in unterschiedlichen Flaschengrößen. Vom sogenannten „Piccolo“, bei dem es sich um 0, 2Liter handelt, bis hin zur Magnum (1,5l) und Doppelmagnumflasche (~ 3 Liter).

 
 
Öffnen der Flasche

Der Sekt wird in hohen Kelchen oder flachen Schalen angeboten. Sektkelche haben den Vorteil, dass sich darin länger die Kohlensäure hält.
Beim Öffnen der Flasche sollte man folgendes beachten: Sicherheitshalber den Flaschenhals beim Herausdrehen des Korkens immer von sich weg halten. Entfernen Sie die Kapsel um den Korken herum, halten Sie die Flasche mit der linken Hand am Hals und mit dem Daumen am Korken. Nun die Drahtschlaufe aufdrehen - der Korken wird vorsichtig gedreht.

 
 
Temperatur

Sie sollten vor dem Öffnen immer auf die richtige Temperatur achten. Bei zu warmen Sekt sind kleine Unannehmlichkeiten beim Öffnen kaum zu vermeiden. Wenn Sie also keine Sektdusche möchten, achten Sie darauf, dass er kühlschrank-kalte 6 bis 8 Grad Celcius hat. So schmeckt der Sekt auch am besten.

 
 
Das Servieren

Als Gastgeber sollte Sie darauf achten, dass keine Spülmittelreste mehr am Glas sind. Denn auch kleinste Spuren verhindern, dass der Sekt so schön perlt. Tipp: Vor dem Einschenken ziehen Sie die Gläser noch mal durch klares Wasser.

Wer mit Softdrinks, wie Cola, Säften oder Mineralwasser anstoßen will, braucht sich von Sekttrinkern nicht zurückweisen zu lassen. Ein Zuprosten mit alkoholfreien Getränken ist keineswegs ein Stilbruch.

Beachten Sie dabei: Anstoßen mit Gläsern ist nur in einer überschaubaren Runde erlaubt. Ab einem Kreis von sechs bis acht Personen würde das jedoch zu viel Unruhe mit sich bringen. Da beschränkt man sich dann besser aufs Zuprosten. Und: Der Blickkontakt gehört immer dazu!!
 
 
< Die Serviette Musikalische Untermalung zum Essen >
 
   
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2017 knigge.de