knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Musikalische Untermalung zum Essen

Musikalische Untermalung zum Essen
 
 
  Musikalische Untermalung zum Essen  
 
Orientierungshilfen für Gastgeber

Gültiges Kriterium ist die Lautstärke. Die Musik sollte eine gewisse Aufdringlichkeit nicht überschreiten. Andernfalls sind angenehme Gespräche nicht mehr möglich. Besonders in größeren Gesellschaften sollte sich der Musikpegel dezent im unteren Bereich befinden.
Allgemein eignen sich für Untermalungen zum Essen harmonische, unaufgeregte Kompositionen. Ob das Klassik, Jazz oder Ambient sein kann richten Sie an Ihren Gästen aus, und natürlich nicht zu letzt an Ihrem eigenen Musikgeschmack.

Da es bei einem Abendessen hauptsächlich darum geht, entspannt in Gesellschaft zu speisen, sollten jegliche DJ-Ambitionen hinten an stehen. Denn ständiges hantieren am Plattenspieler stört hierbei nur. Wenn Sie also Ihre Gäste mit Hintergrundmusik erfreuen wollen, wählen Sie gezielt Medien mit langen Laufzeiten wie CD- oder MP3-Format aus. Stellen Sie die Lautstärke in Abhängigkeit zur Lautstärke Ihrer Gäste ein. Aufdrehen können Sie dann immer noch anschließend beim Café und Cognac.

 
 
So verhalten Sie sich als Gast

Die musikalische Untermalung von Abendessen ist eben eine heikle Angelegenheit. Vielfach kann man hier als Gast gravierende Mängel, oder sagen wir, einen erhöhten Informationsbedarf bei Gastgebern feststellen. So lässt es sich nicht nur vortrefflich über Geschmack und musikalische Stilrichtung streiten sondern auch ob besser instrumental, mit Gesang oder eben ganz ohne Musik.

In diesem Fall sollten Sie als Freund dies dem Gastgeber auch mitteilen. Sicherlich hat er es nur gut gemeint und wollte durch eine entsprechende Musikauswahl das Abendessen angenehm untermalen. Dass er bislang bei Ihnen das Gegenteil erreicht hat, wird ihn nicht freuen; für einen angenehmen Abend ist es aber noch nicht zu spät.
 
 
< Sekt
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2017 knigge.de