knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Das richtige Verhalten am Frühstücksbuffet

Das richtige Verhalten am Frühstücksbuffet
 
 
  Das richtige Verhalten am Frühstücksbuffet  
  Sie gehören zu jenen Hotelgästen, die am Morgen noch keinen rechten Appetit haben? Dies sollten Sie bei Ihrem Aufenthalt beachten:

 
 
Es ist unangebracht vom Frühstücksbuffet für den ganzen Tag einen Essensvorrat anzulegen.
Die Hotels sehen das nicht gerne, schließlich leben sie u.a. davon, Mahlzeiten zu verkaufen, nicht zu verschenken. Die teilweise horrenden Preise für ein Frühstück legen dies zwar nicht auf Anhieb nahe, dennoch liegt diesem eine Kalkulation zugrunde unter der Annahme, dass nicht jeder Gast einen ganzen Rucksack damit füllt.
Wenn Sie also ein ausgedehntes Picknick planen, sollten Sie ein entsprechendes Lunchpaket bestellen.

Gehört man zu den Menschen, die morgens gar nichts essen können, so kann man sicherlich eine Kleinigkeit, z.B. ein Brötchen o.ä., nach seinen Wünschen zubereiten und später verzehren. Verzichten Sie aber darauf, dies heimlich zu tun: sofern sich Ihr Proviant in einem vertretbaren Umfang hält und Ihnen selbst keine Gewissensbisse verursacht, wird das Personal Verständnis haben.
Bringen Sie aber keine Frischhalteboxen mit, in die Sie Müsli, Obstsalat oder Kaviar schaufeln.
 
 
< Abservieren Sushi >
 
   
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2017 knigge.de