knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Im Beruf - MfG oder Hochachtungsvoll

Im Beruf - MfG oder Hochachtungsvoll
 
 
  Im Beruf - MfG oder Hochachtungsvoll  
  Seit fünfzehn Jahren bin ich nun im Außendienst und hatte bis jetzt noch nie Schwierigkeiten in Kundengesprächen mit der Formulierung: „Bitte schicken Sie mir Unterlagen über EURE Firma“. Ich habe das diese Woche einen Firmenbesitzer gebeten, der mich daraufhin zurechtgewiesen hat, "…dass ich mit dem kumpelhaften Getue aufhören möchte", er wird bei so was sehr verärgert. (Firmenchef ca. 65 Jahre alt. Kenne den Sohn schon seit 20 Jahren aus der Schulzeit). Es war in dem Zusammenhang allerdings gar nicht kumpelhaft gedacht, sondern als dritte Person Anrede. Wie es ja z.B. auch heißt: "Eure Majestät". Jetzt würde ich gerne von Ihnen wissen, ob dieser Ausspruch wirklich als kumpelhaft aufgefasst wird und man "Ihre Firma" sagen muss oder dieser Firmenchef es nur falsch verstanden hat. Eine weitere Frage fällt mir noch ein: Schließt man einen Geschäftsbrief mit "Hochachtungsvoll " oder "Mit freundlichen Grüßen" bei einem Erstkontakt?

 
 
Richtiger Weise gehört zu der Anrede stets das Sie: „Ihre Firma, Ihr Auto, Ihr Umsatz“. Dass das „Eure“ als pluralis majestatis gemeint ist dürfte schwerlich zu vermitteln sein. Die übliche Grußformel lautet „Mit freundlichen Grüßen“; wenn Sie allerdings Ihrem Geschäftspartner den Rang einer Majestät (oder eine vergleichbare Wichtigkeit für Ihre Geschäftsbeziehungen) einräumen möchten, können sich auch „Hochachtungsvoll“ schreiben.
 
 
< "Du" oder "Sie" - Eltern einfach duzen Im Beruf - Vorstellungsgespräch >
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2018 knigge.de