knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Dresscode Einmaleins - Hosentasche

Dresscode Einmaleins - Hosentasche
 
 
  Dresscode Einmaleins - Hosentasche  
  Mein Vorgesetzter hat mich darauf angesprochen, dass es einen schlechten Eindruck macht, wenn man seine Hände in die Hosentaschen steckt. Da ich das nicht so empfinde, wollte ich mich mal erkundigen, ob diese Benimm-Regel, die ich offen gesagt nur aus älteren Filmen kenne, heute noch gilt.

 
 
Ihr Vorgesetzter ist verantwortlich dafür, dass - abgesehen vom Produkt - Auftreten und Benehmen der Mitarbeiter zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beitragen. Ob dafür die Hände in den Taschen bleiben dürfen oder nicht, hängt davon ab, was nach Auffassung des Hauses die Klientel erwarten darf. Danach werden Sie sich richten müssen. So ganz altmodisch wie Sie meinen, ist diese Regel übrigens nicht bzw. nicht mehr. Formen sind heutzutage wieder gefragt.
 
 
< Keine Benimm-Fibel - Standardwerk Anzug - Umschlagfalte >
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2017 knigge.de