knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Die Einladung - Begleitung ausgeladen

Die Einladung - Begleitung ausgeladen
 
 
  Die Einladung - Begleitung ausgeladen  
  Ein gemeinsamer Bekannter von mir und meinem Mann feiert demnächst seinen 50zigsten Geburtstag. Mein Mann wurde mündlich zur Feier (ein Abendessen) eingeladen. Der Gastgeber hatte mir jedoch vor einigen Monaten die Freundschaft aus nicht nachvollziehbaren Gründen gekündigt und ließ mir dies über meinen Mann mitteilen. Gesprächsangebote meinerseits zur Klärung wurden ignoriert. Zu dieser Feier sind nun die Partner der anderen Gäste mit eingeladen. Mein Mann wurde darauf hingewiesen, dass er allein kommen solle. Ich empfinde dies als groben Affront und Verstoß gegen die allgemeinen Benimm-Regeln und bin der Meinung, dass mein Mann deshalb absagen sollte. Er ist der Meinung, dass dies eine Beleidigung des Gastgebers sei. Wie sehen Sie die Situation?

 
 Wir sehen diese Situation als ziemlich schwierig an. Einen Königsweg zur Behebung sehen wir nicht. Tendenziell halten wir es aber für richtiger, wenn Ihr Mann der ehelichen Loyalität den Vorrang einräumt. Eine Beleidigung des Gastgebers dürfte unter diesen Umständen nicht gegeben sein.
 
 
< Die Einladung - nur persönlich Die Einladung - nicht zum Geburtstag >
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2014 knigge.de