knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Die Vertreibung aus dem Raucherparadies

Die Vertreibung aus dem Raucherparadies
 
 
  Die Vertreibung aus dem Raucherparadies  
  Deutschland macht ernst mit dem Nichtraucherschutz Von Simone Leipersberger

 
 
Simone
Simone Leipersberger
„Rauchen verursacht tödlichen Lungenkrebs“.
Dieser Warnhinweis, seit 2003 auf deutschen Zigarettenschachteln zu finden, wird nun präzisiert. Denn ab dem 1. September soll das „Gesetz zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens“ in Kraft treten. Ab dann heißt es wohl besser: „Rauchen verursacht beim Raucher tödlichen Lungenkrebs“.
Kein Krebs in der Lunge durch passiv rauchen – toll! Meine Chancen als Nichtraucherin steigen also ab Herbst.

 
 
Bund und Länder sind sich eins

Überall dort, wo der Bund dies regeln darf, wird künftig das Rauchen verboten. Dabei geht es um rund 500 Behörden, Gerichte und Ämter, Stiftungen, Kasernen, aber auch um die gesamten öffentlichen Verkehrsmittel wie: Bahnen, Busse, Flugzeuge, Fähren, Taxis sowie um die Bahnhöfe. Und auch die Bundesländer konnten sich über ein umfassendes Verbot verständigen, wenngleich mit einigen Ausnahmen.

 
 
Achtung: Rauchen verboten!

Also Raucher: Aufgepasst! Generell prangen die „Rauchen-verboten-Schilder“ künftig dann auch in Theatern, Kinos, Museen und Diskotheken. Und „Adieu Zigarette“ heißt es ebenso in all jenen Gaststätten, die über keinen extra ausgewiesenen und abgetrennten Raucherraum verfügen.
Wenn das für uns Nikotinabstinenzler keine schönen Aussichten sind!

Doch gut Ding will Weile haben. So hatte sich die deutsche Politik mit dem Nichtraucherschutz im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn erstaunlich schwer getan. Wenn da mal nicht die Tabak-Lobby gehörig die Sicht vernebelte.
Deutschland gönnt eben seinen Bürgern noch die letzten Freiheiten. Wir sind Tempo-Könige auf unseren Autobahnen und Meister des blauen Dunstes - aber dies eben nur noch bis September.

Doch seien wir Deutsche – am Getränkepfand und anderen Widrigkeiten gewachsen – nun einfach froh, dass es da ist, das „Gesetzt zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens.“ Denn bereits 2005 sorgte das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg mit seiner Veröffentlichung für große Aufregung. Darin ließ man die Öffentlichkeit wissen, dass jährlich rund 3.300 Nichtraucher an den Folgen des Passivrauchens sterben und damit zu Opfern von mindestens 50 krebserregenden Stoffen im Zigarettenqualm wurden.

 
 
Qualmfreie Aussicht

Wie – Sie können sich mit mir gar nicht freuen? Halten das alles für total überzogen und fühlen sich als Raucher diskriminiert, gar geächtet?
Tja, da kann ich Ihnen eigentlich nur raten: Gewöhnen Sie sich schon einmal an Ihr neues öffentliches Leben – ohne Glimmstängel, dafür mit klarem Durchblick im Café.
Und mal ganz ehrlich: Können sich knapp 59 Millionen Italiener - unbestrittene Meister des „Dolce Vita“ - irren?
Nach kurzen Eingewöhnungsschwierigkeiten Anfang 2005 ist dort nämlich nun die überwältigende Mehrheit für das rigorose italienische Rauchverbot in der Öffentlichkeit; inklusive 90 Prozent aller Raucher.
Nun gut, wie Sie wollen - lassen wir den Vatikan in Rom. Denn auch über 65 Prozent aller knigge.de-User hatten sich in unserer aktuellen Umfrage bereits für eines ausgesprochen: Nämlich für eine rauchfreie, deutsche Gastronomie.

Sie sind ganz anderer Meinung? Wunderbar, dann diskutieren Sie mit uns im knigge.de Forum über das Gesetz.
Zum Forum

Mehr zum Thema „Rauchen“ erfahren Sie hier auf knigge.de.
 
 
< Interview Leben mit einem Handicap >
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2017 knigge.de