knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

28. Oktober - Nationalfeiertag Griechenland

28. Oktober - Nationalfeiertag Griechenland
 
 
  28. Oktober - Nationalfeiertag Griechenland  
  Griechenland trat der EU 1981 als zehntes Land bei. Die Lage im äußersten Südosten Europas in unmittelbarer Nachbarschaft zur Türkei und Kleinasien sowie die annähernd 400 Jahre lange Unterwerfung unter das Osmanische Reich machen das Land zu einer Schnittstelle zwischen Okzident und Orient.

 
 
Metaxas
Ioannis Metaxas
Nach der Eroberung Konstantinopels (heute Istanbul) durch die Türken im Jahre 1453 geriet Griechenland unter die Herrschaft des Osmanischen Reiches, von der es sich erst in einem Aufstand in den Jahren 1821-1830 befreien und einen unabhängigen griechischen Nationalstaat gründen konnte. Der Beginn der Aufstände am 25. März 1821 ist einer der beiden griechische Nationalfeiertage und wird unter diesem Datum beschrieben werden.

Der 28. Oktober als Nationalfeiertag
geht zurück auf ein Ereignis während des zweiten Weltkrieges im Jahre 1940. An diesem Tage wurde dem griechischen General und Staatschef Ioannis Metaxas (1871-1941) durch den italienischen Botschafter mitten in der Nacht ein Ultimatum des von eigenen Großmachtambitionen geplagten faschistischen Duce Benito Mussolini zustellt. Dieser hatte bereits 1939 das nördlich-westlich an Griechenland angrenzende Albanien, welches an der Straße von Otranto kaum mehr als 70 km von Italien entfernt ist, besetzt und zu einem italienischen „Protektorat“ gemacht. Inhalt des Ultimatums, dem diverse Provokation seitens Italiens vorausgegangen waren, war die Forderung an Griechenland, zu kapitulieren und die Besetzung strategisch wichtiger Positionen durch die Achsenmächte, d.h. das Dritte Reich und seine jeweiligen Verbündeten, also insbesondere Italien zu gewährleisten. Metaxas soll dieses Ansinnen mit einem schlichten „Nein“ (griechisch: Ochi) beantwortet haben mit der Folge, dass drei Stunden später italienische Truppen von Albanien aus in den Norden Griechenlands einmarschierten und Griechenland, das bis dahin Neutralität bewahrt hatte, zur Kriegspartei auf Seiten der Alliierten machte. Sie wurden aber von griechischen Streitkräften nach kürzester Zeit aufgehalten und hinter die albanischen Ausgangsstellungen zurückgedrängt. Dabei blieb es, bis im April 1941 durch den Angriff deutscher Wehrmachtsverbände (Unternehmen Marita) der Widerstand der Griechen gebrochen wurde.

Nach dem Einmarsch italienischer Truppen am Morgen des 28. Oktober zeigt sich in weiten Teilen Griechenlands die Bevölkerung ungeachtet ihrer politischen Couleur durch “Ochi“-Rufe mit Metaxas, dem ansonsten keine uneingeschränkte Sympathie galt, solidarisch.

Die Griechen begehen diesen Nationalfeiertag mit Paraden, Umzügen, Kranzniederlegungen und Beflaggung aller öffentlichen Gebäude.

 
 
Solomos
Dionysios Solomos
Die griechische Nationalhymne
„Ode an die Freiheit“ wurde im Vorfeld der Unabhängigkeit Griechenlands 1823 von Dionysios Solomos (1798-1857) verfasst, einem Dichter, der sich intensiv mit der griechischen Volkssprache beschäftigte, und 1828 von seinem Freund, dem Komponisten Nikolaos Manzaros (1795-1872) vertont. Das Werk besteht aus 158 Strophen, von denen die beiden ersten 1865 zur griechischen Nationalhymne erklärt wurden:

Ich erkenne dich an der Schärfe
deines Schwerts, des furchtbaren,
ich erkenne dich an dem Blicke
der mit Kraft die Erde misst.

Von den heiligen Gebeinen
der Hellenen auferweckt
und, wie einst, nun stark geworden,
Freiheit, Freiheit, sei gegrüßt!
 
 
< 26. Oktober - Nationalfeiertag Österreich 28. Oktober - Feiertag Tschechische Republik >
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2017 knigge.de