knigge.de
knigge.de
knigge.de

Adolph Freiherr Knigge

knigge.de - Manieren per Mausklick. Das Portal für Stil- und Etikettefragen mit einer umfangreichen Biographie von Adolph Freiherr Knigge.

Home

Home

Themen

Themen

Service

Service

Autoren-Team

Autoren-Team

Forum

Forum

Adolph Freiherr Knigge

Adolph Freiherr Knigge

Seminare

Seminare
 
Stichwortsuche
Hand Finden
  * Index
  * Ihre Fragen
  * Seminar
  * Literatur
  * Interaktive Medien
  * Events
  * Links
  * Newsletter
  * Archiv
Benutzername
Passwort
Hand Login bei knigge.de
Hand Anmeldung bei knigge.de
> Passwort vergessen?
 
Hand zurück

Ihre beantworteten Fragen

Ihre beantworteten Fragen
 
 
  Sie fragen - knigge.de antwortet  
  Jeden Tag erreichen uns zahlreiche individuelle Anfragen. Die neusten Fragen, die von Ihnen gestellt wurden finden Sie hier. Die Fragen werden danach den Themen zugeordnet. Sonst können Sie auch im Stichwortverzeichnis oder der Stichwortsuche Antworten auf Ihre Fragen finden. Besuchen Sie das knigge.de Forum um gleich mehrere Antworten zu bekommen oder zu diskutieren.

 
 
Frage: Wenn ich im Ausland, beispielsweise in Belgien, die Landessprache(n) nicht beherrsche, kann ich dann eine Frage beispielsweise nach dem Preis von einem Souvenir in Deutsch oder sollte man sie besser in Englisch stellen? Gibt es hier Regeln? Klar ist, daß man es beispielsweise in England zunächst in Englisch versucht, es geht mir um die "Drittländer".

knigge.de: Wenn Sie des Englischen hinreichend mächtig sind, sollten Sie es besser mit Englisch versuchen; dies ist nun mal die „lingua franca“ im internationalen Umgang und daher „wertfrei“.


 
 
Frage: Können mein Mann und ich ein Paar, das wir bei mehreren Einladungen eines sehr gut befreundeten Ehepaares kennengelernt haben, und das zu deren engsten Freundeskreis zählt, zu uns einladen, ohne unsere Freunde einzuladen? Oder wäre das ein Zeichen von zu wenig Feingefühl?

knigge.de: Es ist üblich, dass zu einer ersten Einladung der neuen Bekannten die vermittelnden Freunde hinzu gebeten werden.


 
 
Frage: Wie ist die eleganteste Lösung bei einem musikalischen Auftritt, wenn verschiedene Solisten singen (bei meinem Beispiel sind ganz verschiedene Stilrichtungen angesagt): der Schlechteste zuerst?
der Beste zuerst ? gemischt ?


knigge.de: würde vorschlagen, dass Sie bei Ihrer Entscheidung der Programmgestaltung und nicht der Qualität der Solisten den Vorrang einräumen.


 
 
Frage: Ich bin zu einer Hochzeit eingeladen; auf der Karte steht, daß ich mich an einer Statue beteiligen könnte, aber wenn ich dies nicht möchte, wäre meine Anwesenheit schon Geschenk genug. Ich muss dazu sagen, diese Hochzeit findet in Venedig statt und ich zahle Anreise und Hotel für 2 Nächte selbst. Kosten insgesamt ca. € 2.500 für meine Frau und mich. Das Brautpaar ist vermögend und hat alles. Wir würden gerne etwas schenken, hätten es für gut gefunden, wenn das Brautpaar für einen karitativen Zweck etwas gemacht hätte.
Wir würden in diesem Falle ohne Geschenk kommen, da ja nun ausdrücklich gesagt wurde, daß unsere Anwesenheit schon Geschenk genug sei.


knigge.de: Auch wenn Sie der - vertretbaren – Ansicht sind, dass das Brautpaar sich eine Spende für karitative Zwecke hätte wünschen sollen, ändert dies nichts daran, dass es sich nun mal eine Statue wünscht. Und dies ist dann eben die Vorgabe. Sammelgeschenke haben den Vorzug, dass jeder Gast sich mit einem Beitrag unterhalb der persönlichen Schmerzgrenze beteiligen kann. Optimaler Weise sollte mit dem Einsammeln des Geldes allerding eine vertrauenswürdige dritte Person beauftragt werden, die dem Brautpaar nur den Endbetrag zuführt und über die Höhe der einzelnen Beiträge schweigt.


 
 
Frage: Wir fragen uns gerade, ob es angemessen ist, das Messer am Brot oder Brötchen abzustreifen.

knigge.de: Im Allgemeinen dürfte sich de Frage eigentlich gar nicht stellen, da Sie das Messer ja gerade dazu benutzen, den Belag – Butter, Marmelade etc. – auf das Brot zu bringen und es daher zwangsläufig abstreifen. Weniger schön ist es allerdings, den daher nicht notwendiger Weise verbleibenden Rest dadurch von der Klinge zu entfernen, dass Sie diese einmal senkrecht durch das Brot ziehen.


 
 
Frage: Unsere Kinder haben sich ohne großes Fest verlobt;
Wir - die Brauteltern - haben die Eltern des Bräutigams nur kurz in der Wohnung des Brautpaares kennengelernt. Sollten wir nun die anderen Eltern zu uns einzuladen, um uns besser kennenzulernen, oder ist das Sache der Kinder oder gänzlich überholt


knigge.de:Wo ist das Problem ? Wenn Sie die Eltern des Bräutigams näher kennen lernen möchten, so dürfen Sie sie natürlich einladen. Ebenso dürfen diese Sie, oder das Braurpaar beide Eltern einladen. Es dürfte aber klug sein, dazu vorab die Meinung Ihrer Tochter einzuholen. Als „Gänzlich überholt“ könnte sich Ihre Initiative allerdings nachträglich darstellen, wenn sich das Brautpaar noch vor der Hochzeit wieder trennt, was ja manchmal vorkommen soll.


 
 
Frage: Darf man beim Essen einer Suppe Brot eintauchen, oder ist das nicht erlaubt ?

knigge.de: ist bekannlich eher konservativ und würde die Frage mit „Nein“, zumindest aber mit „Besser nicht“ beantworten.


 
 
Frage: Ich bin Azubi aus dem kaufmännischen Bereich. Darf ich auf Arbeit künstliche Fingernägel tragen ?

knigge.de:Schauen Sie sich im Kolleginnen-Kreis um und versuchen Sie abzuschätzen, ob künstliche Fingernägel dem „Stil des Hauses“ entsprechen oder Sie sogar an der zügigen Durchführung manueller Tätigkeiten hindern. Falls die Prüfung negativ ausfällt, empfiehlt es sich, sich die Frage stellen, ob gerade Sie als Azubi (17) den modischen Trendsetter geben sollten.


 
 
Frage: Ich (weiblich 47) bin neu in eine Firma eingetreten. Meine Arbeitskollegen sind alle männlich und im Alter von 40, 49, 51 und 66 Jahren. Darf ich diesen Männer das Du anbieten. Keiner dieser Männer ist mein Chef, wir sind alle in der Rangordnung etwa gleichauf, aber die Andern sind schon länger in der Firma. Können Sie mir bitte einen Tipp geben.

knigge.de: Warten Sie noch ein bisschen zu, um heraus zu finden, ob die Kollegen sich gerne mit Ihnen Duzen würden und um sich ein Bild vom Umgangston Ihrer Kollegen untereinander zu machen. Wenn diese sich Siezen spricht einiges dagegen, ihnen das Du anzubieten.
 
 
Alle Seminare auf einem Blick >
 
   
   
Rahmen
NUTZUNGSBEDINGUNGEN | WEBTREKK | MEINE GEBURTSTAGE | IMPRESSUM | IHRE ANZEIGE | KONTAKT | SITEMAP | DATENSCHUTZ
© 2006-2014 knigge.de